de en
close
25 October / 19:30 / Kirche des Kapuzinerklosters Appenzell

Laudate pueri Dominum

Stephanie Pfeffer, Capriccio Barockorchester

Das Capriccio Barockorchester zählt zu den renommiertesten Barockorchestern der Schweiz. Zwei geistliche Werke von Antonio Vivaldi - die Motette «In furore iustissimae irae» und der Psalm «Laudate pueri» mit der jungen österreichischen Sopranistin Stephanie Pfeffer als Solistin - passen wunderbar in den Kirchenraum, in dem die Ringofenkonzerte wegen der Sanierung der Kunsthalle zu Gast sind. Dazu erklingen Jean-Philippe Rameaus «Ballet des Fleurs» aus «Les Indes Galantes» und ein Flötenkonzert von Telemann.

Programm:

Jean Philippe Rameau: "Ballet des Fleurs" aus "Les Indes Galantes", RCT 44
Antonio Vivaldi: Motette "In furore iustissimae irae", RV 626
Georg Philipp Telemann: Concerto e-Moll für Flöte, Violine, Streicher und B.c., TWV 52:e3
Antonio Vivaldi: Psalm "Laudate pueri" für Sopran, Streicher und B.c., RV 601

Stephanie Pfeffer, Sopran
Capriccio Barockorchester

Form

order by form:

25 October / 19:30 / Kirche des Kapuzinerklosters Appenzell
Laudate pueri Dominum

Stephanie Pfeffer, Capriccio Barockorchester

order by phone: Tel. +41 71 788 18 60

This website uses cookies.

Privacy Policy /