de en
Schliessen
Arp / Taeuber-Arp / Bill

Allianzen

5.5. – 8.10.2024 / Kunstmuseum

Allianzen beleuchtet die Rolle und Mitwirkung von Hans Arp, Sophie Taeuber-Arp und Max Bill an wichtigen Künst­ler*innengruppen und -zeitschriften in den 30er- und 40er-Jahren des 20. Jahrhunderts.

Sophie Taeuber-ArpCercles mouvementés, 1934Gouache und Bleistift auf PapierCourtesy Fondazione Marguerite Arp, FMA33Foto: Roberto Pellegrini

Sophie Taeuber-Arp
Cercles mouvementés
, 1934
Gouache und Bleistift auf Papier
Courtesy Fondazione Marguerite Arp, FMA33
Foto: Roberto Pellegrini

/ mehr

Allianzen. Arp / Taeuber-Arp / Bill

Im Kunstmuseum Appenzell entsteht in Kooperation mit der Fondazione Marguerite Arp die Ausstellung Allianzen – Arp / Taeuber-Arp / Bill, welche die Freundschaft und das Zusammenarbeiten von Hans Arp, Sophie Taeuber-Arp und Max Bill beleuchtet. Im Spannungsfeld des transatlantischen Austauschs der Avantgarde, als Künstler*innenvereinigungen und -zeitschriften wie Abstraction-Création, Allianz und plastique-plastic zentral waren, entstanden insbesondere in den Jahren zwischen 1935 und 1947 kollektive Kommunikationsformen, zukunftweisende Ideen und Kunstwerke. 

Parallel wird ein die Ausstellung ergänzendes Kapitel in der Fondazione Marguerite Arp in Locarno gezeigt. Begleitend zur Ausstellung erscheint eine Publikation im Verlag Scheidegger & Spiess.

Kuratiert von Stefanie Gschwend und Simona Martinoli

Diese Website benutzt Cookies.

Datenschutz /