de en
Schliessen
6.9. / 19:30 / Kunsthalle

Französische Klangraffinesse

ensemble fokus

Das Bläserquintett ensemble fokus ist eines der Gewinner-Ensembles des Kammermusikwettbewerbs Paul Juon, der im Herbst 2023 erstmals in der Kunsthalle Appenzell ausgetragen wurde. Es kombiniert Paul Juons Bläserquintett op. 84 mit raffiniert instrumentierter französischer Musik. Debussys «Petite Suite» und Ravels «Le Tombeau de Couperin» stehen Jacques Iberts «Trois pièces brèves» und Henri Tomasis «Cinq danses profanes et sacrées» gegenüber, die auf eigenwillige Weise das Thema Tanz aufnehmen.

Programm:

Paul Juon: Bläserquintett B-Dur op. 84
Claude Debussy: Petite Suite (arr. für Bläserquintett Gordon Davies)
Jacques Ibert: Trois pièces brèves
Maurice Ravel: Le tombeau de couperin (arr. für Bläserquintett Mason Jones)
Henri Tomasi: 5 Danses profanes et sacrées

ensemble fokus

Sarah-Maria Schmid, Flöte
Adèle Bagein, Oboe
Daniela Engel, Klarinette
Alexander Rauch, Fagott
Pauline Zahno, Horn

Formular

per Formular bestellen:

6.9. / 19:30 / Kunsthalle
Französische Klangraffinesse

ensemble fokus

oder per Telefon: +41 71 788 18 60

Ticketinfo**

Vorbestellungen / Platzreservationen: bis am Dienstag vor dem Konzert werden vorbestellte Tickets per Rechnung versandt.
Vergünstigungen: Für Junge Ohren unter 30 Jahren mit Ausweis gilt der reduzierte Eintrittspreis: CHF 15.- (statt CHF 35.-). Alle Konzertbesucher geniessen am Aufführungstag ab 14.00 Uhr freien Eintritt in die Ausstellung der Kunsthalle Appenzell (**gilt nicht für Kinderkonzert)

Diese Website benutzt Cookies.

Datenschutz /